Sonstige Beiträge
Schreibe einen Kommentar

Vulkane in Deutschland: Frühwarnsystem Waldameise

Meerfelder Maar in der Eifel: Maare sind kraterförmige Bodenvertiefungen vulkanischen Ursprungs.

Meerfelder Maar in der Eifel: Maare sind kraterförmige Bodenvertiefungen vulkanischen Ursprungs.Wer gedacht hat, Vulkane seien in Deutschland kein Thema, irrt. In der Vergangenheit hat es hierzulande häufig gespuckt und gebrodelt – zahlreiche Zeitzeugen erinnern an die damalige Aktivität. In der Eifel gehen Experten davon aus, dass einige Vulkane noch immer Lava spucken könnten. Waldameisen könnten uns vor einem Ausbruch warnen.

Anhaltende Aktivität

Der letzte Ausbruch in der Eifel liegt nur etwa 11.000 Jahre zurück. Heute spucken die Eifel-Vulkane zwar kein Lava mehr, ganz erloschen sind sie aber auch nicht. So wird an bestimmten Stellen Kohlendioxid aus dem Boden freigesetzt, auch kleine Erdbeben werden registriert – alles Hinweise auf eine anhaltende Aktivität im Untergrund. Dehnt sich das 1000 Grad heiße Gesteinsgemisch im Erdreich immer weiter aus, könnte der irgendwann Druck zu groß werden und ein Vulkanausbruch die Folge sein. Ein Szenario, das – da sind sich viele Experten einig – in der Eifel nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Grund zur Sorge besteht allerdings nicht.

Frühwarnsystem Ameisenhaufen

Geologe Ulrich Schreiber von der Uni Duisburg-Essen schlägt ein natürliches Frühwarnsystem zur Überwachung der Aktivität vor. Seine These: Waldameisen besiedeln bevorzugt Risse im Erdboden, die durch frühere Vulkanaktivitäten entstanden sind. Steht ein Ausbruch bevor, strömt vermehrt Kohlenstoffdioxid aus den Rissen. Für die Ameisen ein No-Go: Sie wandern ab und könnten uns so rechtzeitig warnen.

Auch in der Oberpfalz gibt es ähnlich wie in der Eifel Hinweise auf schlummernde Vulkane, die irgendwann wieder Lava spucken könnten. Die Vulkane in der Rhön, in der Oberlausitz, im Hegau oder im Westerwald sind dagegen gänzlich erloschen. Dort liegen die letzten Ausbrüche mehrere Millionen Jahre zurück. 

 

Julia Ehmer, Redaktion

 

Mehr zum Thema
gibt es im Netz (Forscher warnen vor Vulkan-Gefahr in der Eifel, Schlafende Vulkane in der Oberpfalz) oder im Buch „Vulkane“ von Ulrich Schreiber.

Redaktion: Julia Ehmer, Waldliebhaber.de
Foto: © Kurt F. Dominik/Pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.