Wandern
Schreibe einen Kommentar

Den Wald barrierefrei erleben

Die Nordeifel ist Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit.

Die Nordeifel ist Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit.Waldluft schnuppern, die Natur entdecken und die Ruhe genießen: das geht vielerorts auch barrierefrei. Verschiedene Nationalparks und Regionen bieten Touren für Menschen mit Handicap an. Es gibt ausgeschilderte Wanderrouten, Naturlehrpfade und echte „Highlights″ für alle, die Höhenluft schnuppern wollen. Eine Auswahl barrierefreier Walderlebnisse.

Eifel barrierefrei

Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit ist die Nordeifel, einschließlich des Nationalparks Eifel. Es existieren verschiedene Angebote für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Seh- oder Hörbehinderung: So verläuft entlang der Drover Heide ein drei Kilometer langer Rundweg für mobilitätseingeschränkte Besucher, in Marmagen gibt es einen barrierefreien Naturlehrpfad. Unter www.eifel-barrierefrei.de werden weitere Routen vorgestellt.

Sächsische Schweiz barrierefrei

Auch in der Sächsischen Schweiz gibt es verschiedene Strecken für Menschen mit Behinderung. So geht es zum Beispiel Vom Steinernen Tisch zur Bastei – einem der beliebtesten Aussichtspunkte der Region. Weitere Touren sind auf www.saechsische-schweiz-barrierefrei.de zu finden.

Pfalz barrierefrei

Auch die Pfalz lässt sich barrierefrei erleben. Unter www.pfalz-barrierefrei.de werden Touren und Ausflugsziele für mobilitäts-, seh-, hör- und geistig behinderte Menschen beschrieben.

Baumwipfelpfad

Im Naturpark Bayerischer Wald gibt es ein besonderes barrierefreies Walderlebnis: den Baumwipfelpfad. Der Pfad verläuft in 8 bis 25 Metern über dem Waldboden. An Ruhezonen kann immer wieder eine Pause gemacht werden; die Steigung beträgt maximal 6 Prozent.

Waldweg Grenzenlos

Auch am Rand der Stadt Olpe in Nordrhein-Westfalen ermöglicht der „Waldweg Grenzenlos“ barrierefreies Walderleben. Dabei wird Wissenswertes vermittelt und Sichtbares sowie Unsichtbares erlebbar gemacht. 

Hochseilgärten für Rollstuhlfahrer

Nichts für schwache Nerven: In einigen Hochseilgärten können sich Menschen mit Handicap in die Höhe wagen. Einen Rolli-Parcours gibt es beispielsweise im mittelfränkischen Rummelsberg oder im niederbayerischen Schönberg.

Eine Linkliste zahlreicher Wander- und Naturerlebnisse für Menschen mit Behinderung finden Sie unter www.barrierefreier-tourismus.info

 

Redaktion: Julia Ehmer/Waldliebhaber.de
Foto: Naturpark Nordeifel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.